MONDNACHT


Photobucket

Silbern haengt er nachts am Himmel

und schaut uns ganz schweigsam zu,

sieht, wie ich Dich heiss begehre

und denkt sich sein Teil dazu.

Sein silbern Licht, es mir gefaellt,

es doch sehr stark die Nacht erhaellt.

Konturen Deines Koerpers strahlen,

die mir sonst verborgen waren.

 

Text  ©  by  ,,, der Berliner 2008

Advertisements
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Allgemein.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s