Umweltschutzwahn – oder Vorwärts in die Vergangenheit


Beim Bezahlen an der Kasse im Supermarkt schlägt die Kassiererin der vor mir alten Dame vor, beim nächsten Einkauf ihre Einkaufstasche mitzubringen, denn Plastiktüten seien schlecht für die Umwelt. „Da haben Sie recht“ entschuldigt sich die alte Frau „doch leider war ich in Eile und habe sie entgegen meiner Gewohnheit zu Hause vergessen“. Die junge Frau erwidert: „Ja, wissen Sie, unser Problem ist nämlich, dass Ihre Generation sich keine Gedanken darüber gemacht hat, in welch schlechtem Zustand sie die Umwelt uns und den zukünftigen Generationen hinterlässt. Umweltschutz ist sicher ein Fremdwort für Sie.“

„Das stimmt. Unsere Generation kannte keinen Umweltschutz – war auch gar nicht nötig, denn Sprudel- und Bierflaschen gaben wir an den Laden zurück, in dem wir sie gekauft hatten. Von dort gingen sie an den Hersteller, der die Flaschen wusch, sterilisierte und auffüllte, sodass jede Flasche unzählige Male benutzt wurde. Die Milch holten wir beim Milchhändler in unserer eigenen Milchkanne ab.

Aber Umweltschutz kannten wir nicht!

Für unsere Gemüseeinkäufe benutzten wir Einkaufsnetze, für den Resteinkauf unsere Einkaufstaschen. Vergaßen wir sie, so packte uns der Händler den Einkauf in braune Papiertüten, die wir Zuhause für viele Zwecke weiter verwendeten, z. B. zum Einpacken der Schulbücher, die uns von der Schule unter der Auflage, dass wir sie gut behandeln, kostenlos zur Verfügung gestellt wurden. Nach Beendigung des Schuljahres wurden sie wieder eingesammelt und in gutem Zustand an den Jahrgang weiter gereicht.

Aber Umweltschutz kannten wir nicht!

Wir stiegen Treppen hoch, denn Aufzüge und Rolltreppen gab es nicht. Wir gingen zu Fuß die paar Schritte zum nächsten Lebensmittelgeschäft und benutzten keinen 300 PS starken Geländewagen.

Aber Umweltschutz kannten wir nicht!

Damals wuschen wir Babywindeln, weil es keine Einwegwindeln gab. Wir trockneten die Wäsche nicht in einem Strom fressenden Trockner, sondern mit Wind auf der Wäscheleine. Die Kleidung der Kinder ging stets an die jüngeren Geschwister, denn neue Kinderkleidung konnten wir uns nicht leisten.

Aber Umweltschutz kannten wir nicht!

Im Haus hatten wir nur ein einziges Radio und später einen kleinen Fernseher mit einem Bildschirm in Taschentuchgröße. In der Küche gab es keine elektrischen Maschinen. Als Polstermaterial für Päckchen oder Pakete benutzten wir alte Zeitungen, kein Styropor oder Plastik. Der Rasenmäher wurde mit der Hand geschoben. Machte keinen Lärm und Gestank. Fitnesstraining, weshalb wir keine Fitnessstudios mit elektronischen Laufbändern und anderem Energie fressendem Unsinn benötigten.

Aber Umweltschutz kannten wir nicht!

Das Wasser tranken wir aus der Leitung und benötigten keine Plastikflaschen. Unsere leeren Schreibfüller wurden wieder mit Tinte gefüllt, anstatt neue zu kaufen.

Aber Umweltschutz kannten wir nicht!

Damals fuhren unsere Kinder mit dem Bus, der Straßenbahn, dem Fahrrad oder gingen zu Fuß zur Schule. Einen 24-stündigen Taxiservice der Mutter mit einem 50.000 € teuren Auto gab es nicht.

Aber Umweltschutz kannten wir nicht!

Aber bedenken Sie: Es ist traurig, wenn die junge Generation sich darüber beklagt, wie verschwenderisch wir Alten gelebt haben, nur weil wir keinen Umweltschutz kannten? Glauben Sie, wir Alten benötigen solche Belehrung? Und dann noch von einem Mädchen, das mir nicht das passende Wechselgeld geben kann, ohne die elektronische Kasse zu befragen!“

 

 

Verfasser mir unbekannt - aber es trifft meinen Nerv!
...der Berliner 2019
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Allgemein.

70 Kommentare zu “Umweltschutzwahn – oder Vorwärts in die Vergangenheit

  1. kowkla123 sagt:

    Lieber Jochen, ich gebe zu, ich stimme dir zu, Klaus

    Gefällt 1 Person

  2. einfachtilda sagt:

    Tja, alles wahr. Ich kante es schon via Whatsapp.
    Einen schönen Sonntag wünsche ich dir 👍🏻🌞🌷🌷🌷

    LG Mathilda

    Gefällt 1 Person

  3. hanneweb sagt:

    Ein toller Beitrag und alles stimmt bis ins Detail Jochen!
    Habs mir auch mal zum weiterschicken via WhatsApp kopiert. Dankeschön 🌼
    Ganz liebe Grüße von Hanne 🌞🍀

    Gefällt mir

  4. kowkla123 sagt:

    möge es bei dir auch so schön sein, wie bei uns, Klaus

    Gefällt 1 Person

  5. macalder02 sagt:

    Lernen Sie, den Schutz der Umwelt zu verstehen, wäre der Schlüssel für Korrekturmaßnahmen. Ich denke, dass die Öffentlichkeit dieses Thema nicht ernst nimmt. Kurz gesagt, Artikel wie Ihres dienen als Ausgangspunkt für dieses Wissen. Grüße aus Venezuela.

    Gefällt 1 Person

  6. Einen ganz lieben Gruß von hier um die halbe Welt nach Venezuela!
    Ich befinde mich zwar zur Zeit auf den Kanarischen Inseln, aber dank www doch sehr nah. Natürlich wird der Umweltschutz zu wenig oder so gut wie nicht betrieben. Betroffen macht mich, dass ein so kleines Land wie das unsere viele Anstrengungen unternimmt, aber viele Staaten sich nicht einmal die Mühe machen, darüber nachzudenken.

    Ganz liebe Grüße nach Venezuela
    Jochen.

    Gefällt 2 Personen

  7. kowkla123 sagt:

    wünsche dir einen erholsamen Sonntag mit vielen schönen Momenten

    Gefällt 1 Person

  8. kowkla123 sagt:

    genieße den Tag zu Hause, es soll sehr stürmisch werden

    Gefällt 1 Person

  9. kowkla123 sagt:

    ich wünsche ein schönes Wochenende mit vielen schönen Momenten

    Gefällt mir

  10. kowkla123 sagt:

    ich möchte dich ja nicht ärgern, aber diese Woche endet mit einer Zeitumstellung, das macht mich traurig

    Gefällt 1 Person

  11. kowkla123 sagt:

    möge es dir auch heute richtig gut gehen, falls nicht, wünsche ich gute Besserung

    Gefällt 1 Person

  12. lullu sagt:

    Die Welt, das Klima kann sich nur noch erholen wenn der Mensch sich zurück zieht und den Wahn von Wachstum, Machtwahn ablegt.
    Gruß
    Lucian

    Gefällt 2 Personen

  13. turboscholz sagt:

    Ich finde den Text oben leider nicht so gelungen. Anstatt gegenseitiges Verständnis aufzubringen, werden die Gräben zwischen den Generationen noch größer, indem die eine Seite der anderen Vorwürfe macht. 😦

    Gefällt mir

    • Als Vorwürfe würde ich es nicht ansehen, sondern eher als einen Austausch von Meinung und Sichtweise. Wobei ich die Sichtweise der älteren Dame besser verstehen kann, da ich auch der älteren Generation angehöre.
      Die Einkaufsnetze, die früher z.B. benutzt wurden, waren nicht einmal im Ansatz so teuer wie die heutigen Umweltbeutel.
      Ich stelle mich voll und ganz hinter die Meinung und Ausführungen der Kundin!

      G. l. G. Jochen

      Gefällt 1 Person

  14. Rolf sagt:

    „EIN WUNDERBARER BEITRAG“ lieber Jochen, der auch meinen Nerv trifft.
    Schade, dass ich ihn jetzt erst lesen kann… habe darüber leider keine Info bekommen. Aber ich bin ja nun doch fündig geworden und bin froh darüber, weil dieser Text sich meinem Gedankengut sehr ähnelt!
    LG

    Gefällt mir

  15. kowkla123 sagt:

    möge es eine gute Osterwoche werden

    Gefällt 1 Person

  16. wundervolle Ostertage Dir und deinen Lieben
    Christin

    Gefällt 1 Person

  17. Fjal sagt:

    Was für ein geiler Text, hätte ich fast gesagt! Tu ich aber nicht! Wir sind hier ja schließlich wohlerzogen! Also: Was für ein schöner Text! Im Gegensatz zu vielen Anderen hier kannte ich ihn noch nicht und danke Dir für die Einstellung hier. So bin ich dann auch in den Genuss gekommen 👍😁

    Vor einiger Zeit habe ich übrigens in einem Supermarkt in Berlin geschälte Bananen gesehen. Sie steckten jeweils zu zweit in einer ziemlich überdimensionierten Plastikschale, die mit Frischhaltefolie überzogen war! Zutaten: Bananen, Zitronensaft aus Konzentrat. Haltbarkeit: 2 Tage!
    Noch irgendwelche Fragen?
    Und ich dachte schon, die folienumhüllte Salatgurke wäre ein großer Schwachsinn 🥳

    Gefällt 2 Personen

    • Tja mein Guter,
      ich denke mal, man könnte die Liste ewiglich weiter führen, man käme aus dem Staunen nicht mehr heraus!
      Man bräuchte bloß mit offenen Augen durch die Welt laufen und man könnte überall anecken!

      Danke für Deinen Besuch bei mir und schau´ Dich noch ein wenig um.

      G. l. G. Jochen

      Gefällt mir

  18. kormoranflug sagt:

    Der Kormoran lebt noch heute so wie Du es beschrieben hast. Wir nannten es nicht Umweltschutz sondern Leben im Einklang mit der Natur. Bierflaschen trugen wir nicht in der Hand in der Stadt spazieren (soll nach Angabe von australischen und englischen Tour-Führen ganz typisch Berlinerisch sein). Wenn wir in den Bergen wanderten haben wir alle Einwickelpapier oder Aludosen wieder mit nach unten genommen. Die Gedankenlosigkeit geht mir persönlich auf den Sender….. na ja auf die Federn. Grüsse tom

    Gefällt 1 Person

    • Es ist oft einfach nur traurig, aber ich denke, trotzdem wird sich die Welt weiter drehen.
      Aber jede Generation hat ihre eigenen Vorstellungen und uns bleibt nur noch grenzenloses Staunen übrig.
      Danke für Deinen Kommentar und Deinen Besuch bei mir!

      G. l. G. Jochen

      Gefällt mir

  19. paintdigi sagt:

    Sie sind einer meiner Freunde und Leser, die meiner Website und meiner Kunst am treuesten sind.
    Als Dankeschön lade ich Sie ein, den Artikel zu besuchen, der nur für Sie reserviert ist. Sie werden überrascht sein: „for my premium readers“
    Hier ist das Passwort, um den Artikel anzusehen:

    Willkommen mein lieber Freund

    Gefällt 1 Person

  20. kowkla123 sagt:

    alles gut bei dir?
    Ich wünsche dir das Beste, Klaus

    Gefällt 1 Person

  21. kowkla123 sagt:

    nimm bitte meine besten Grüße entgegen, Klaus

    Gefällt 1 Person

  22. kowkla123 sagt:

    genieße das schöne Wochenende, Klaus

    Gefällt mir

  23. kowkla123 sagt:

    lieber Jochen, alles gut bei dir?
    ich hoffe, du hattest einen guten Start in die neue Woche, Klaus?

    Gefällt mir

  24. kowkla123 sagt:

    Pfingsten, ich wünsche dir schöne Tage mit vielen schönen Momenten, Klaus

    Gefällt mir

  25. irgendwie fehlen mir deine fröhlichen reimworte sehr
    irgendwie auch deine nachdenklichkeiten
    kannst du nicht wieder zurück kommen und etwas setzen ?
    bitte bitte
    christin

    Gefällt 3 Personen

    • Hallo Christin,
      im Moment ist bei mir der Teufel los, so kann ich leider nur bei Dir lesen und mich an Deinen Beiträgen erfreuen.
      Ab und an auch mal einen kurzen Gruß, wenn die Kommentarfunktion wieder frei gegeben ist.

      Aber ich gelobe Besserung und bin auch schon am sammeln von Material 🤓 !

      G. l. G. Jochen

      Gefällt 2 Personen

  26. kowkla123 sagt:

    meine Werte beim Check waren soweit ok, wünsche dir einen angenehmen Tag, Klaus

    Gefällt mir

  27. kowkla123 sagt:

    wünsche einen schönen angenehmen Tag, Klaus

    Gefällt 1 Person

  28. kowkla123 sagt:

    ich grüße dich ganz herzlich und wünsche einen guten Tag mit vielen schönen Momenten, Klaus von der Müritz

    Gefällt 1 Person

  29. kowkla123 sagt:

    schade, das wäre nicht mehr weit gewesen, KLaus

    Gefällt 1 Person

  30. kowkla123 sagt:

    auch Heute kommt ein lieber Gruß zu dir, Klaus

    Gefällt 1 Person

  31. kowkla123 sagt:

    du hast mit deiner Antwort an Hanne vollkommen recht, wünsche schönen Samstag mit vielen schönen Momenten, Klaus

    Gefällt 1 Person

  32. kowkla123 sagt:

    da kommen ja heiße Tage auf uns zu, mir wird Angst und Bange, hoffe, du bist gut gestartet?

    Gefällt mir

  33. kowkla123 sagt:

    beste heiße Grüße auch aus dem Norden kommen zu dir, Klaus

    Gefällt 1 Person

  34. dwege sagt:

    tach, Jochen,
    der text zur umwelt ist top, wie kann ich den in mein blog teilen? am pc kopieren und gefunden bei der Berliner?
    gruss aus Köln
    dietmar

    Gefällt 1 Person

    • Hallo Dietmar,
      danke für Deinen Besuch bei mir! Wenn Dir dieser Beitrag gefällt, dann kannst Du auf den Button „Rebloggen“ klicken und ihn in Deinem Blog veröffentlichen. Dabei erscheint dann die Seite, woher Du diesen Beitrag gezogen hast.
      Natürlich kannst Du Dir auch die Arbeit machen, den Beitrag kopieren, auf Deinen Blog setzen mit dem Hinweis darunter, wo Du ihn gefunden hast. Mir hat man ihn über WhatsApp zugespielt und ich fand ihn sehr treffend.
      Aber ich denke, Du kriegst dass hin !!!
      Viel Spaß beim weiter stöbern und einen
      g. l. G. Jochen

      Gefällt 1 Person

    • dwege sagt:

      habe den beitrag bei dir rebloggen können.

      Gefällt mir

  35. dwege sagt:

    Hat dies auf denk.BLOG@.de rebloggt und kommentierte:
    befunden bei …der Berliner – danke für die hilfe

    Gefällt 1 Person

  36. dwege sagt:

    dieser beitrag ist und bleibt mein absoluter favorit in der UNmenge an beiträgen, die mir oft nicht mal ein augenzwinkern entloggen. 😴

    Gefällt 1 Person

    • Danke Dir für diese Einschätzung und Deine Meinung, ist doch sie wie eine Auszeichnung für mich!
      Bin ich doch nur ein kleines Würstchen gegen solch´ Intellekt, welcher zu Höherem berufen 😂!

      G. l. G. Jochen

      Gefällt mir

  37. dwege sagt:

    zu viel der ehr, bin real sehr bescheiden,
    bloß mit dem wort devot ( bei den katholen ) mag ich mich nicht anfreunden.
    ohne religiöse ideologie hat es eine andere, positive bedeutung,

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.