Vergnügen im Land des Lächelns

Mit einem Nackt-Badegang im Wassergraben des japanischen Kaiserpalastes hat ein spanischer Tourist in Tokio für Chaos gesorgt. Wie das japanische Fernsehen berichtete, hatte der 40-Jährige den Palastbereich gemeinsam mit fünf weiteren Spaniern besucht und plötzlich geklagt, seine Tasche sei in den Wassergraben gefallen. Kurzerhand zog er sich splitternackt aus und sprang in das braune Wasser. Versuche der Polizei, den Mann mit Megafon-Durchsagen zum Verlassen des Grabens zu bewegen, schlugen fehl. Unter den Augen teils amüsierter, teils geschockter Zuschauer lieferte er sich ein fast zweistündiges Katz-und-Maus-Spiel mit den Beamten, die er mit Steinen bewarf. "Ich bin froh, dass meine Augen nicht sehr gut sind", sagte eine ältere Passantin Fuji-TV. Es sei unglaublich, dass der Mann sich ausgerechnet vor dem als unantastbar geltenden Kaiserpalast ausgezogen habe. Schließlich kam der korpulente und glatzköpfige Spanier freiwillig aus dem Wasser und wurde umgehend festgenommen.

Mond-Geschichten

Gehostet bei Pic-Upload.deNeil Armstrong war der erste Mensch auf dem Mond. Das zählt zum Allgemeinwissen. Dass sein Schuhabdruck aus dem Jahr 1969 noch immer dort zu sehen sein muss, weiß kaum jemand. Auf dem Mond weht kein Wind. Über die Wahrscheinlichkeit, dass andere Lebewesen darüber getrampelt sind, lassen wir uns an dieser Stelle nicht aus.

SUPER – PC – SESSEL

 
Das ist mein Neuer, super – zeitsparend…., oder?
 
Es ist schon großes Ungeschick,
wenn mich  manchmal der Darm so zwickt,
so habe ich doch Riesenglück,
mit diesem tollen Möbelstück !
Blank poliertes Porzellan,
macht mich doch immer wieder an.
Ohne Lehne links und rechts,
Ballance man hält mit Körperfett.
Man schaukelt hin, man schaukelt her,
dazu arbeiten fällt nicht schwer.
Ich mir so Erleicht´rung schaff´,
die Arbeit trotzdem wird gemacht.
 
 
 Text   © by  …der Berliner 2008
 
 
 

 

Image and video hosting by TinyPic